Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW)

 

European Institute for International Economic Relations

 

Hauptnavigation

Kontakt

Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen
Rainer-Gruenter-Str. 21
D-42119 Wuppertal

Tel: +49-(0)202-439 1371
Fax: +49-(0)202-439 1377
Mobil: +49-(0)174-702 0924

welfens(at)eiiw.uni-wuppertal.de

Seiteninhalt

07.07.15 New Press Release

After the Referendum – 15 Points for Solving the Greek Economic Drama[mehr]


07.07.15 Neue Pressemitteilung

Sonderbares Verhandlungsangebot an Griechenland – Reformen nach dem Referendum[mehr]


01.07.15 Neue Pressemitteilung

Tsipras Regierungsverweigerung und die Euro-Frage [mehr]


24.06.15 Neue Pressemitteilung

PR 25.6.15 Transatlantische Handelsliberalisierung: Vorteile größer als Kommissionsstudie zeigt[mehr]


24.06.15 Buchbesprechung

Thilo Bodes Buch "Die Freihandelslüge. Warum TTIP nur den Konzernen nützt – und uns allen schadet, 270 S."[mehr]


23.06.15 Workshop: Europa im 21. Jahrhundert, Berlin 25. Juni.

"Zukunft der EU-Integration und Transatlantischer Freihandel"[mehr]


29.04.15 Workshop: 20 Jahre EIIW

„Innovation, Investition und Digitale Wirtschaftsdynamik“[mehr]


04.03.15 Neue Pressemitteilung

Deutschland und Europa: EU-Zukunftsfähigkeit verlangt neue Politikinitiativen[mehr]


27.02.15 Neue Pressemitteilung

Drohende Selbstzerstörung der Eurozone durch die Griechenland-Krise[mehr]


04.02.15 Neue Pressemitteilung

Schuldenschnitt II für Athen oder alte Fragen neu zu beantworten?[mehr]


Aktuelles

  • Pressemitteilung: BREXIT-Kosten: 16% des Pro-Kopf-Einkommens in UK, 1,5% in Deutschland
    • Tabelle mit allen Kosten bzw. Vorteilen von BREXIT UK • 16% Verlust des Pro-Kopf-Einkommens in...[mehr]
  • Delaying Brexit Would Be Bad, OK?
    Artikel im Handelsblatt Global[mehr]
  • Pressemitteilung: Jamaika in Berlin: Komplizierte Regierungsbildung, BREXIT-Verlängerung: Nein
    Jamaika in BerlinKomplizierte RegierungsbildungBREXIT Verlängerung: Nein Download als PDF[mehr]
  • Florenz-Rede von Premier May als Befreiungsschlag im Geiste Macchiavellis
    In der Stadt der Renaissance spricht May, Chefin eines Kabinetts mit einem lügenden Außenminister,...[mehr]
  • Gerechtigkeit, Europa, Vernetzte Soziale Marktwirtschaft
    Zwischenruf zu den Bundestagswahlen Prof. Dr. Winfried Böttcher Prof. Dr. Paul J.J. Welfens[mehr]