Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW)

 

European Institute for International Economic Relations

 

Hauptnavigation

Kontakt

Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen
Rainer-Gruenter-Str. 21
D-42119 Wuppertal

Tel: +49-(0)202-439 1371
Fax: +49-(0)202-439 1377
Mobil: +49-(0)174-702 0924

welfens(at)eiiw.uni-wuppertal.de

Seiteninhalt

13.12.16 Pressemitteilung: Postfaktisch Wort des Jahres - Brexit als Menetekel

 Postfaktisch Wort des Jahres – Brexit als Menetekel Abschüssige Wege des PostfaktischenUK-Brexit als EU-Fehlreferendum Download als PDF. [mehr]


02.12.16 Pressemitteilung: Der Westen in der Krise – Einbildungshandeln und Politik

Einbildungsgefahren, US-Aufschwung, Probleme in USA, UK, Deutschland[mehr]


30.11.16 Buchpräsentation, BREXIT aus Versehen 25.11.2016

YT: https://youtu.be/cvLyld-CqKU[mehr]


30.11.16 Buchpräsentation, BREXIT aus Versehen

English Paper im BREXIT Forum, Video zur Buchpräsentation[mehr]


07.10.16 Neue Publikation: Brexit aus Versehen

Im November 2016 erscheint das neue Buch von Professor Welfens bei Springer Gabler: Brexit aus Versehen: Europäische Union zwischen Desintegration und neuer EU[mehr]


08.09.16 Pressemitteilung: TTIP und Entwicklungsländer

Transatlantisches Freihandelsabkommen TTIP und Entwicklungsländer CETA-Abkommen sehr gutTTIP noch zu verbessern Download als PDF.[mehr]


08.09.16 Pressemitteilung: Südgipfel in Athen

Südgipfel in Athen mit Agenda Flüchtlinge, Krisendruck, Brexit EU-Südgipfel mit enger Länderauswahl, Eurozone nach Brexit verstärkt unter Druck, Deutschland gefordert Download als PDF.[mehr]


30.06.16 Pressemitteilung

BREXIT-Unfall europäisch gesehen[mehr]


08.06.16 Denkschrift zur NRW-Stagnationslage

Nordrhein-Westfalens neue Wirtschaftskrise? Wachstums-Schlusslicht oder Innovationspionier[mehr]


02.05.16 Pressemitteilung des BMBF

Diskussionspapier zeigt positive Effekte von TTIP auf [mehr]


Aktuelles

  • Pressemitteilung: Schäuble zu Deutschlands Mega-Exportüberschuß: Fehlsichten und EU-Fragen
    Schäuble zu Deutschlands Mega-Exportüberschuß: Fehlsichten und EU-Fragen Deutschlands zu hohe...[mehr]
  • Press release: British BREXIT Letter: Lacking in Legitimacy and Economic Reason
    British BREXIT Letter: Lacking in Legitimacy and Economic Reason Prime Minister May’s Article 50...[mehr]
  • Pressemitteilung: Mays Brexit-Brief: Ohne Legitimität und Verstand – ökonomisch mayday-mayday!
    Mays Brexit-Brief: Ohne Legitimität und Verstand – ökonomisch...[mehr]
  • Artikel zu "Brexit aus Versehen" in der Rheinischen Post/15.02.2017
    Von Martin Kessler[mehr]
  • Der BREXIT und die Folgen für Europa: Handels-, Kapitalmarkt-, Wachstums- und Integrationsperspektiven
    Vortrag bei der Deutschen Bundesbank, Düsseldorf, 14.02.2017[mehr]